RESERVIEREN SIE ONLINE ONLINE KIOSK

Historischer Weg


 

Cercal do Alentejo » S. Luís

21 km

 
 
 

Diese Etappe ist die bergigste und körperlich anspruchsvollste Strecke auf der Rota Vicentina. Es gibt lange Aufstiege durch schwieriges und unebenes Gelände. Es bieten sich aber auch atemberaubende Aussichten über die Ebene und auf den Atlantik, wenn man auf den Anhöhen der Hügellandschaft (Serra) angekommen ist.

 



 
KARTE ÖFFNEN

Auf dieser Strecke verbindet sich die Beschaulichkeit kleiner Höfe mit ihren Gemüse- und Obstgärten mit dem Gefühl zunehmender Verlassenheit, das sich beim Eintritt in die Serra einstellt. Die ehemaligen Eisen- und Manganminen von Cercal hinterließen nach 40 Jahren Ausbeutung Krater, die von dornigem Gestrüpp und Buschwerk überwuchert sind. Die Stollen der Minen sind inzwischen ein Refugium für riesige Fledermaus-Kolonien, die die ganze Nacht unermüdlich für uns arbeiten, Insektenschwärme eindämmen und Pflanzensamen verbreiten. Jede Fledermaus verzehrt pro Nacht eine Insektenmenge, die 50 Prozent ihres Eigengewichts entspricht.

Diese Hügellandschaft beschert einem phantastische Szenarien, wie den temporären Wasserfall bei Rocha de Água d´Alte, atemberaubende Panoramen über die Küste, einmalige und reiche Flora, unterirdische Quellen, die an verschiedensten Stellen zutage treten und kleine Bäche speisen. Die Macchie besteht hauptsächlich aus den wunderschönen und duftenden Zistrosen. Es gibt allerdings auch eine Art Verwüstung, dort wo die Serra von Eukalyptusplantagen im Terrassenanbau durchzogen ist. Hier ist die nackte Erde der Witterung gefährlich preisgegeben. Es ist interessant zu beobachten, dass immer dann, wenn sich im Eukalyptuswald eine Lichtung auftut, die ursprüngliche Flora explodiert. Nach der Anhöhe Penedo kann man einige sehr seltene Pflanzen betrachten, die im harten und trockenen Boden auf dem Weg wachsen. Achten sie speziell auf die fleischfressende Pflanze Drosophillum lusitanicum, das Taublatt.

 

+

Tipps


Eine anstrengende Etappe

Wer von Norden kommt, für den ist der letzte Teil dieser Etappe vielleicht etwas ermüdend, und wenn man sich S. Luís während der heißen Tageszeit nähert, hat man wetterbedingt möglicherweise nicht die weite Sicht über das Meer und auf Vila Nova de Milfontes. Um Kräfte zu sparen, kann man den Aufstieg zum S. Domingos und damit 1,5 zusätzliche Kilometer auslassen.


Beginnt man diese Etappe jedoch in S. Luís, sollte man nicht versäumen, nach S. Domingos aufzusteigen (mit 329 m der höchste Punkt der Rota Vicentina), um im Morgenlicht den weiten Blick über die Serra-Höhen zu genießen.

 
SCHLIEßEN



 

Wo Starten

Cercal do Alentejo

Am Kreisverkehr in Cercal do Alentejo auf der Straße Richtung Milfontes, bis man zu den Wegweisern gelangt.

S. Luís

Nahe der Bushaltestelle auf der Nationalstraße N120, die durch S. Luís führt, in Richtung Kirche, wo sich eine Wandermarkierung befindet. 

Technische Daten

SCHWIERIGKEITSGRAD: MITTELSCHWER
ENTFERNUNG: 21 KM
GESCHÄTZTE DAUER: 7 STD
AUFSTIEG GESAMT: 467 M
ABSTIEG GESAMT: 465 M
HÖHE MAX.: 329 M
HÖHE MIN.: 62 M
EMPFOHLENE JAHRESZEIT:
SEPTEMBER BIS JUNI
 
+

Wichtige Hinweise

Keine Verpflegungsmöglichkeiten unterwegs! Nehmen Sie ausreichend Wasser (mindestens 1,5 Liter) und Verpflegung für eine der anstrengendsten Wanderungen der Rota Vicentina mit.

 
SCHLIEßEN

REGELN UND EMPFEHLUNGEN

MOTORISIERTE FAHRZEUGE GEFÄHRDEN DIE WANDERER
VERMEIDEN SIE ES, DEN HISTORISCHEN WEG PER MOTORRAD ODER JEEP ZUERKUNDEN, PRÜFEN SIE ALTERNATIVEN
SIE KEIN FEUER AUSSERHALB DER PLÄTZE, DIE EXPLIZIT DAFÜR AUSGEWIESEN SIND
HÄUFIG WERDEN HÖFE UND HERDEN VON HUNDEN BEWACHT. SEIEN SIE VORSICHTIG.
VORSICHT MIT WEIDETIEREN. AUCH WENN SIE GUTMÜTIG SIND, MÖGEN SIE ES NICHT, WENN SICH FREMDE IHREM NACHWUCHS NÄHERN.
DIE WEGE DURCHQUEREN TEILWEISE PRIVATES GELÄNDE. RESPEKTIEREN SIE FREMDES EIGENTUM UND SCHLIESSEN SIE STETS DIE PFORTEN UND GITTER WIEDER HINTER SICH.
DA ES UNTERWEGS AUF DEN ETAPPEN NUR WENIGE GASTSTÄTTEN UND EINKAUFSMÖGLICHKEITEN GIBT, SOLLTEN SIE IMMER WASSER, VERPFLEGUNG UND SONNENSCHUTZ MIT SICH FÜHREN
AN EINIGEN STELLEN SIND STRASSEN ZU ÜBERQUEREN. AUCH HIER GILT VORSICHT
HINTERLASSEN SIE WEDER SPUREN NOCH ABFALL UND HELFEN SIE UNS, FREMDEN ABFALL AUF DER ROUTE ZU BESEITIGEN. IE IMMER WASSER, VERPFLEGUNG UND SONNENSCHUTZ MIT SICH FÜHREN
SEIEN SIE FREUNDLICH ZU DEN BEWOHNERN UND GEBEN SIE AUSKUNFT ÜBER DEN ZWECK IHRES ERSCHEINENS. NUTZEN SIE DIE GELEGENHEIT, ERFAHRUNGEN AUSZUTAUSCHEN.
 




 

< ETAPPEN VALE SECO » CERCAL DO ALENTEJO



ETAPPEN S. LUíS » ODEMIRA >


 

RESTAURANTS IN DER NÄHE



AKTIVITÄTEN IN DER NÄHE